Biografie von R. Dehmel

Inhalt

Richard Fedor Leopold Dehmel wurde am 18.11.1863 in Wendisch-Hermsdorf als Sohn eines Försters geboren. Obwohl sie in der Schule verboten waren, begeisterte er sich als naturwissenschaftlich Interessierter für die Lehren Darwins. Sein naturwissenschaftliches und philosophisches Studium in Berlin und Leipzig beendete er 1887 mit der Promotion. Im Anschluss daran arbeitete er als Sekretät beim Zentralverband Deutscher Privater Feuerversicherungen in Berlin. Nebenbei beschäftigte er sich auch mit Gedichte, die er selbst verfasste. Im Jahr 1889 heiratete er Paula Oppenheimer, von der er sich jedoch nach nur neun Jahren wieder scheiden ließ. Mit ihr arbeitete er während und noch nach der Ehe bei der Erstellung von Kinderbüchern zusammen. 1895 versuchte er sich als freier Schriftsteller und erlangte mit seinem Gedicht “Venus Consolatrix” schon bald weitreichendes Aufsehen, da das Werk aufgrund von Verletzung religiöser und sittlicher Gefühle zur Verurteilung Dehmels führte. Nach der Trennung von seiner Frau heiratete er kurze Zeit später ein zweits Mal, diesmal Ida Auerbach. Während des ersten Weltkrieges meldetete er sich als Freiwilliger. Am 8.2.1920 starb Dehmel inHamburg-Blankenese.