Biografie von Ebner-Eschenbach

Inhalt

Marie Freiin von Dubsky wurde am 13.09.1830 in einem Schloß beim mährischen Kremsier als Tochter des Barons Franz Dubsky und der Baronin Marie, geb. Vockel, geboren. Ihre Mutter verstarb kurz nach der Geburt. Ihr Vater hingegen wurde im Jahre 1843 in den Grafenstand erhoben. Im Jahr ihres 18. Geburtstags heiratete sie mit ihrem Vetter Moritz Freiherr von Ebner-Eschenbach einen Professor der Naturwissenschaften und Leutnant der Pioniere. Im Jahre 1856 zogen sie aus dem mährischen Klosterbruck nach Wien. 1879 absolvierte sie eine Ausbildung zur Uhrmacherin. Ende Januar 1898 verstarb ihr Ehemann in Wien. Im selben Jahr wurde ihrmit dem “Ehrenzeichen für Kunst und Wissenschaft” der höchste zivile Orden Österreichs verliehen. Nur zwei Jahre später wurde ihr als erste Frau von der Universität Wien die Ehrendoktorwürde verliehen. Am 12.03.1916 verstark Ebner-Eschenbach im Alter von 85 Jahren in Wien.